Stand aller Daten (sofern nicht anders angegeben): 29.01.2021

Fondsdaten

Publikumsfonds nach deutschem Recht

Anlageschwerpunkt Aktien und Renten International
Fondsmanager WARBURG INVEST KAG MBH, Hamburg
Kapitalverw.gesellschaft WARBURG INVEST KAG MBH, Hamburg
Verwahrstelle M.M.Warburg & CO (AG & Co.) KGaA, Hamburg
Fondswährung EUR
Fondsvolumen 305,3 Mio. EUR
Ausgabepreis 1174,05 EUR
Rücknahmepreis 1174,05 EUR
ISIN / WKN DE000A0RHEV5 / A0RHEV
Bloomberg / Reuters WBPAXSU GR /
Fondsauflage 26.04.2013
Ertragsverwendung ausschüttend
Geschäftsjahresende 28.02.
Mindesterstanlage 50.000 EUR
Ausgabeaufschlag 0,00 %
Verwalt.vergütung (p.a.) derzeit 0,50 %
Verwahrst.vergütung (p.a.) 0,05 %
Vertriebsvergütung ja, in Ausgabeaufschlag und Verwaltungsvergütung enthalten
Gesamtkostenquote* 0,63 %
Vertriebsländer DE
Risiko- u. Ertragsprofil (SRRI) 3

Anlagekonzeption

Anlageziel: Durch eine Streuung der Anlagen über verschiedene Anlageklassen wird langfristig der reale Kapitalerhalt sowie die Erwirtschaftung von attraktiven Erträgen angestrebt. So soll eine ansprechende jährliche Ausschüttung bei möglichst stabiler Wertentwicklung erreicht werden. Sicherheitsinteressen und Ertragskraft stehen im Vordergrund und besitzen absolute Priorität. Die Wertentwicklung soll im Zeitablauf durch die Ausnutzung gegenläufiger Kursbewegungen der Anlageklassen stabilisiert und Konzentrationsrisiken durch Risikostreuung minimiert werden. Die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien ist dabei ein wesentlicher Bestandteil des Investmentprozesses.
Anlagekonzeption: Zur Erreichung dieser Ziele investiert der WARBURG - PAX-SUBSTANZ - FONDS in einen breiten Mix von Anlageklassen.
Der Anteil an weltweiten Aktien kann bis zu 15 % des Fondsvermögens ausmachen. In den verschiedenen Segmenten der internationalen Rentenmärkte nutzen wir unsere Expertise im Bereich europäischer Unternehmensanleihen (Investitionsgrad max. 40 %) und setzen hier einen Anlageschwerpunkt. Staats- und Unternehmensanleihen aus Schwellenländern können beigemischt werden. Das Mindestrating ist im Rentenbereich auf BBB- (Einzeltitelebene) begrenzt, das Mindest-Durchschnittsrating beträgt A. Der Währungsanteil liegt unter 10 % des Fondsvolumens.
Die Gewichtung der Anlagesegmente wird im Zeitverlauf aktiv gesteuert. Wir fragen uns dabei: Wo stehen wir im Konjunkturzyklus und welche weiteren wesentlichen Faktoren bewegen aktuell den Markt. Die Attraktivität der verschiedenen Anlagesegmente wird in einem 2-Phasen-System ermittelt, dem "dualen Ansatz" von WARBURG INVEST: Zunächst wird ein breites Spektrum fundamentaler Indikatoren systematisch ausgewertet und aufbereitet. Dabei unterscheiden wir zwischen dem Niveau des Indikators und der Dynamik seiner Veränderung. Da sich fundamentale Daten nur langsam verändern, werden diese Indikatoren um eine Beobachtung der Markttechnik ergänzt. So werden aktuelle Trends erfasst, die sich ansonsten in rein fundamentalen Kriterien erst sehr spät widerspiegeln.
In der zweiten Phase entscheidet dann das Portfolio-Management auf Basis der in Phase 1 aufbereiteten Daten über die aktuelle Ausrichtung des Fonds. Neben den Ertragschancen einzelner Anlagesegmente werden hier insbesondere auch die damit verbundenen Rückschlagsrisiken betrachtet. Das Ergebnis ist ein ausgewogenes Portfolio, mit dem Ertragschancen auf Basis fundierter Entscheidungen genutzt werden können.

Wertentwicklung in 12-Monats-Zeiträumen in %

Bei der Berechnung der Wertentwicklung für den Anleger (netto) werden ein Anlagebetrag von 1.000 EUR und der max. Ausgabeaufschlag (siehe Fondsdaten) unterstellt, der beim Kauf anfällt und vor allem im ersten Jahr ergebniswirksam wird. Zusätzlich können Wertentwicklung mindernde Depotkosten entstehen. Die Grafiken basieren auf eigenen Berechnungen gem. BVI-Methode. Wertentwicklungen der Vergangenheit bieten keine Gewähr für die Zukunft.

Indexierte Wertentwicklung

Wertentwicklung (auf Basis Fondswährung)

Fonds
laufendes Jahr (per 26.02.2021): -1,32 %
1 Monat: -1,24 %
3 Monate: -0,96 %
6 Monate: 1,59 %
1 Jahr: 0,71 %
3 Jahre: 8,36 %
5 Jahre: 13,42 %
seit Auflage (26.04.2013): 25,61 %

Bericht des Fondsmanagements

Anlag des Vormonats stand die Corona-Krise auch im Januar im Vordergrund. Aufgrund der anhaltend hohen Neuinfektionszahlen sahen sich viele Staaten gezwungen eine nochmalige Verschärfung der Eindämmungsmaßnahmen vorzunehmen. In Deutschland einigten sich der Bund und die Länder auf eine Verlängerung des Lockdowns bis zunächst zum 14. Februar. Darüber hinaus wurden neue Auflagen zum Tragen einer Maske beschlossen. Nunmehr muss die Maske medizinischen Anforderungen entsprechen.
Mit Blick auf die realwirtschaftlichen Daten gab es in Deutschland sowohl Licht als auch Schatten. Ungeachtet von der zweiten Corona-Welle und den damit verbundenen Lockdowns ist die deutsche Wirtschaft im vierten Quartal 2020 um 0,1 % gewachsen. Enttäuschende Nachrichten gab es hingegen vom ifo Institut. Der ifo Geschäftsklimaindex sank im Januar von revidiert 92,2 auf 90,1. Der Rückgang begründete sich in beiden Komponenten (Lage und Erwartung). In China konnte sich das Wachstum weiter normalisieren. Im Schlussquartal wuchs die Wirtschaft der Volksrepublik auf Jahresbasis um 6,5 % und lag somit auf einem Niveau aus der Vorkrisenzeit.
Auf den turnusmäßigen Sitzungen der Europäischen Zentralbank (EZB) und der amerikanischen Notenbank gab es wie erwartet keine Anpassungen der geldpolitischen Ausrichtungen. Demzufolge wurden alle wesentlichen Punkte, wie z.B. das Leitzinsniveau und die Anleihekäufe, unverändert belassen.
Der europäische Rentenmarkt verzeichnete im Berichtsmonat Kursrückgänge. Diese begründeten sich primär im Anstieg der Basiszinsen. So stieg die Rendite 10-jähriger Bundesanleihen zum Monatsultimo auf ein Niveau von minus 0,518 % p.a. (Stand Monatsultimo vormals minus 0,569 % p.a.). Im Staatsanleihesegment zeigten italienische Emissionen aufgrund aufkommender politischer Risiken relative Schwäche. Nachdem Ministerpräsident Conte seine absolute Parlamentsmehrheit verloren hatte trat dieser schlussendlich zurück. Wer zukünftig die Regierung in Italien anführt ist zum aktuellen Zeitpunkt noch offen. Die Anzeichen verdichten sich jedoch, dass der ehemalige EZB-Chef Mario Draghi die Rolle einnehmen könnte. Die Anlageklasse der europäischen gedeckten Bankschuldverschreibungen (Covered Bonds) konnte die Kursrückgänge aufgrund leicht rückläufiger Risikoaufschläge in Teilen begrenzen. Unternehmensanleihen profitierten ebenfalls von einem leichten Rückgang der Risikoaufschläge, obgleich unterm Strich fallende Kursnotierungen verzeichnet wurden. Sowohl die Finanzwerte als auch die Unternehmen aus dem Industriesektor waren im Berichtsmonat rückläufig. Die wesentlichen Aktienmärkte dies- und jenseits des Atlantiks handelten uneinheitlich.
Die europäische Gemeinschaftswährung wertete gegenüber dem USD ab. Zum Monatsultimo lag der Kurs bei 1,2136 (im Vergleich zum Vormonat von 1,2298).
Der Berichtsmonat des Fonds schloss mit leichten Kursrückgängen ab und zeigte eine Performance von -0,08 %. Der Vergleichsmarkt hatte eine Performance von exakt 0,0 %.
Treiber für ein positives Ergebnis war die Aktienquote. Mit einer anfänglichen Aktenquote von 14,2 %, wurde überdurchschnittliche an der allgemeinen Aktienmarktentwicklung partizipiert (MSCI All Country World in EUR +2,85 % / +1,85 % in USD). Zugleich war die Regionenpositionierung auch Ursache für die relative Abweichung zum Vergleichsmarkt. Die strukturelle Übergewichtung Europas (MSCI Europe +0,54 %) war nachteilig im Vergleich zu Nordamerika (MSCI North America +2,61 % in EUR / +1,61 % in USD). Mit den Anlagen in Aktien Emerging Markets wurde vollumfänglich an der außergewöhnlich hohen Performance partizipiert (MSCI Emerging Markets +7,7 % in EUR).
Leicht überdurchschnittlich wurde an der Marktentwicklung des Rentenmarktes partizipiert, obwohl der Markt bei leicht steigenden Zinsen mit Abschlägen in das Jahr startete (iBoxx Overall -0,31 %), Insbesondere die strukturell hohe Gewichtung an Unternehmensanleihen bedingte die relative Outperformance innerhalb der Assetklasse (iBoxx Corporates -0,09 %). An der Entwicklung der Staatsanleihenmärkte (iBoxx Sovereign Eurozone +0,42 %) wurde leicht überdurchschnittlich partizipiert. Neutral war das Ergebnis in der Staatsanliehen Emerging Markets, welche jedoch mit steigenden Risikoaufschlägen in das Jahr starteten (Monatsperformance -0,69 % in EUR).
Darüber hinaus brachte die die offene Fremdwährungsquote USD welche im Monat mit ca. 7 % weiterhin unter der zulässigen maximalen Quote von 10 % lag bei einem etwas festeren USD gegenüber EUR relative Nachteile.

Anlagestruktur

AKTIEN EUROPA 7,04%
AKTIEN NORDAMERIKA 6,13%
AKTIEN SCHWELLENLÄNDER 1,80%
PFANDBRIEFE 5,55%
STAATSANLEIHEN "ENTWICKELTE" MÄRKTE 30,06%
STAATSANLEIHEN SCHWELLENLÄNDER 10,00%
UNTERNEHMENSANLEIHEN "ENTWICKELTE" MÄRKTE 37,60%
UNTERNEHMENSANLEIHEN SCHWELLENLÄNDER 0,68%
BARVERMÖGEN/FORDERUNGEN 1,14%

Anzahl Wertpapiere Direktanlagen

AKTIEN 137
INVESTMENTANTEILE 6
RENTEN 296

Top 10 Positionen

1,950% SPANIEN 1,05%
1,650% ITALIEN 0,90%
2,200% ITALIEN 0,74%
1,000% SPANIEN 0,67%
0,500% NED KÖNIGREICH 0,63%
4,000% ITALIEN 0,60%
1,250% ABN 0,57%
0,875% DZ HYP AG 0,54%
1,800% ITALIEN 0,54%
4,200% SPANIEN 0,52%

Ratings

AAA 13,90%
AA+ 6,00%
AA 2,00%
AA- 6,60%
A+ 9,30%
A 10,70%
A- 14,00%
BBB+ 14,20%
BBB 10,90%
BBB- 12,60%
BB+ 0,00%

Weitere Kennzahlen

Durchschnittl. Rendite* 0,31%
Durchschnittl. Kupon* 1,60%
Durchschnittl. Rating* A2/A
Durchschnittl. Restlaufzeit* 9 Jahre
Modified Duration 5,97
* bezogen auf den Anleihenbestand
** bezogen auf das Fondsvermögen

Chancen / Risiken

Chancen
  • Attraktive, ausgewogene Anlagemöglichkeiten durch das diversifizierte Investment in aussichtsreiche Vermögensklassen
  • Mittel- bis langfristig überdurchschnittliches Kapitalwachstum
  • Die dynamische Allokation der einbezogenen Vermögensklassen ermöglicht letztendlich ein günstiges Rendite-/Risiko-Verhältnis im Vergleich zu einem statisch gemanagten Portfolio
  • Chance auf die Erzielung von realem Kapitalerhalt
Risiken
  • Der Fonds unterliegt den typischen Marktschwankungen, vergleichbar mit defensiven Mischfonds
  • Schwächephasen einzelner Anlagemärkte können sich negativ auf die Wertentwicklung des Fonds auswirken

Hinweis: Das Sondervermögen weist aufgrund seiner Zusammensetzung/der von dem Fondsmanagement verwendeten Techniken eine erhöhte Volatilität auf, d.h., die Anteilspreise können auch innerhalb kurzer Zeiträume stärkeren Schwankungen nach unten oder nach oben unterworfen sein. Zahlen vorbehaltlich Prüfung durch Wirtschaftsprüfer zu Berichtsterminen. Den Verkaufsprospekt erhalten Sie von Ihrem Finanzberater, der Kapitalverwaltungsgesellschaft (WARBURG INVEST) oder der Verwahrstelle (M.M.Warburg & CO (AG & Co.) KGaA). Der Verkaufsprospekt enthält ausführliche Risikohinweise. Die in dieser Einschätzung zum Ausdruck gebrachten Ausführungen können sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern. Die Ausführungen gehen von unserer Beurteilung der gegenwärtigen Rechts- und Steuerlage aus.

* bezogen auf den Anleihenbestand

Auszeichnungen

Scope Mutual Fund Rating (B)

Rechtshinweis

Diese Ausarbeitung stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots dar, sondern dient allein der Orientierung und Darstellung von möglichen geschäftlichen Aktivitäten. Die in dieser Ausarbeitung enthaltenen Informationen erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und sind daher unverbindlich. Soweit in dieser Ausarbeitung Aussagen über Preise, Zinssätze oder sonstige Indikationen getroffen werden, beziehen sich diese ausschließlich auf den Zeitpunkt der Erstellung der Ausarbeitung und enthalten keine Aussage über die zukünftige Entwicklung, insbesondere nicht hinsichtlich zukünftiger Gewinne oder Verluste.
Diese Ausarbeitung stellt ferner keinen Rat oder Empfehlung dar. Vor Abschluss eines in dieser Ausarbeitung dargestellten Geschäfts ist auf jeden Fall eine kunden- und produktgerechte Beratung durch Ihren Berater erforderlich.
Ausführliche produktspezifische Informationen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Verkaufsprospekt, den wesentlichen Anlegerinformationen (KIID) des Fonds, sowie dem Jahres- und ggf. Halbjahresbericht. Diese Dokumente bilden die allein verbindliche Grundlage für den Kauf von Investmentanteilen. Sie sind kostenlos am Sitz der Kapitalverwaltungsgesellschaft (WARBURG INVEST KAPITALANLAGEGESELLSCHAFT MBH, Ferdinandstraße 75 in 20095 Hamburg) sowie bei der Verwahrstelle (M.M.Warburg & CO (AG & Co.) KGaA, Ferdinandstraße 75 in 20095 Hamburg) erhältlich.
Die steuerliche Behandlung hängt von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers ab und kann künftig Änderungen unterworfen sein. Nähere steuerliche Informationen entnehmen Sie bitte dem Verkaufsprospekt. Personen, die Investmentanteile erwerben wollen, halten oder eine Verfügung im Hinblick auf Investmentanteile beabsichtigen, wird daher empfohlen, sich von einem Angehörigen der steuerberatenden Berufe über die individuellen steuerlichen Folgen des Erwerbs, des Haltens oder der Veräußerungen der in dieser Unterlage beschriebenen Investmentanteile beraten zu lassen.
Für Schäden, die im Zusammenhang mit der Verwendung und/oder der Verteilung dieser Ausarbeitung entstehen oder entstanden sind, übernimmt WARBURG INVEST keine Haftung.
Die Wertentwicklung wurde nach BVI-Methode, d.h. ohne Ausgabeaufschlag, berechnet. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen stellen keinen verlässlichen Indikator für künftige Performance dar. Die künftige Wertentwicklung hängt von vielen Faktoren wie der Entwicklung der Kapitalmärkte, den Zinssätzen und der Inflationsrate ab und kann daher nicht vorhergesagt werden.
Für die Beratungsleistung erhält der Vermittler eine Vergütung aus dem Ausgabeaufschlag sowie der Verwaltungsvergütung. Detaillierte Informationen stellt der Vermittler oder die WARBURG INVEST auf Anfrage zur Verfügung.

Nach oben