Warburg Vola-Risikoprämienstrategie ist gefragt

Thu Jan 17 11:02:09 CET 2019

Liquid Alternatives sind im aktuellen Kapitalmarktumfeld weiter im Aufwind. Viele Investoren entschieden sich 2018, die Anlageklasse weiter aufzustocken oder erstmalig zu besetzen. Das zeigt auch der Erfolg unserer Volatilitäts-Risikoprämienstrategie. So konnte zum Beispiel der Publikumsfonds WARBURG - DEFENSIV - FONDS sein Volumen auf mehr als 155 Millionen Euro zum Jahresende verdoppeln.  Dies berichtet Institutional Money.

„Der WARBURG – DEFENSIV – FONDS vereinnahmt Volatilitäts-Risikoprämien global. Dabei setzen wir ausschließlich börsengehandelte Aktienderivate mit entsprechender Markttiefe ein“, erläutert Dr. Björn Borchers, Portfoliomanager bei Warburg Invest, den Ansatz. Der Portfoliomanager wird die Strategie Ende Februar auch auf dem Institutional Money Kongress in Frankfurt vorstellen.

Warburg Invest rechnet auch im laufenden Jahr mit einem hohen Interesse an Produkten in diesem Bereich. Matthias Mansel, Geschäftsführer der Warburg Invest, betont daher: „2019 bedienen wir die Nachfrage, indem wir unser Angebot um weitere Strategien in diesem Bereich ausbauen. Dabei orientieren wir uns weiterhin eng am Bedarf des Kunden und werden deshalb beispielsweise auch auf die Rückmeldung der Investoren reagieren und das Liquiditätsportfolio des WARBURG – DEFENSIV – FONDS sukzessive um Bankentitel bereinigen.“

Lesen Sie hier den Artikel von Institutional Money. 

Nach oben