Wandelanleihe-Quote beim Warburg – Renten Plus nähert sich Allzeithoch

May 7, 2019

Für den Fonds Warburg – Renten Plus hat Fondsmanager Andreas Schubert die Wandelanleihe-Quote auf 33 Prozent gesteigert. Eine weitere Aufstockung ist geplant. Damit würde der Fonds ein historisches Hoch erreichen. Die Gründe erläuterte Schubert gegenüber citywire.

„Wandelanleihen sind derzeit sehr günstig bewertet und können für jedes Portfolio eine attraktive Performance-Unterstützung sein. Zuletzt waren Wandelanleihen zur Finanzkrise so günstig bewertet wie jetzt“, erklärt der Manager gegenüber citywire. Der Anleger erhalte derzeit die Option zur Wandlung in die Aktie in vielen Fällen quasi gratis und zahle keine implizite Optionsprämie. Schubert: „Es kommt nur selten vor, dass die Wandelanleihe eines Schulderns eine höhere Rendite aufweist als eine Senior-Unsecured-Anleihe.“ Daher plant er eine weitere Erhöhung der Wandelanleihe-Quote auf ein historisches Hoch von 35 Prozent. Maximal zugelassen für den Fonds Warburg – Renten Plus ist eine Quote von 40 Prozent.

Zum Artikel von citywire

Nach oben

OK