Mit dem Mittelstand durch die Corona-Krise

Jul 24, 2020

Nach dem Corona-Einbruch im ersten Quartal 2020 folgte eine historisch rasante Erholung an den weltweiten Aktienmärkten. „Small- und Midcaps konnten besonders starke Kurszuwächse verbuchen und unser Fonds hat diese Entwicklung sogar noch übertroffen“, sagt Lead-Portfoliomanager Nils-Peter Gehrmann.

„Besonders unser Fokus auf aussichtreiche Branchen wie Software, Technologie und Halbleiter war für die Performance maßgeblich. Wir sind zuversichtlich, dass diese Branchen mit den dazugehörigen Dienstleistungen weiterhin zu den Gewinnern der Krise gehören werden.“ Nicht nur der Markt konnte outperformed werden, sondern auch Vergleichsfonds ließ der Fonds bisher hinter sich.

„In den Unternehmensgesprächen der letzten Wochen ist die Bedeutung der Digitalisierung nochmals unterstrichen worden. So wirken die Umstände der weltweiten COVID-19-Pandemie wie ein Brennglas auf die Herausforderungen durch den technologischen Wandel an die Unternehmen“, ergänzt Fondsmanager Gehrmann, „wir sehen uns daher auch für die kommenden Quartale bestens positioniert und sind überzeugt davon, dass sich unser Fokus auf hochqualitative Geschäftsmodelle, die von strukturellem Wachstum profitieren können, weiter auszahlen wird."

Nils-Peter Gehrmann, Portfoliomanager des Fonds, setzt bei seinen Anlageentscheidungen auf Unternehmen mit einem hochqualitativen Geschäftsmodell, strukturellem Wachstum, langfristig incentiviertem Management und einer attraktiven Bewertung.

 

Hier erfahren Sie mehr zum Fonds:

https://www.warburg-fonds.com/de/fonds/fondsliste/292/index.html

Nach oben

OK