Fünf Jahre Warburg – Pax-Substanz

Mon May 14 15:35:59 CEST 2018

Auch wenn Eltern natürlich auf alle Kinder stolz sind, stehen doch manche besonders im Fokus. Für Warburg Invest nimmt der WARBURG – PAX-SUBSTANZ – Fonds diese Rolle ein, der im April 2013 aufgelegt wurde. Der Fonds ist aufgrund seiner hervorragenden strategischen Konzeption und eines engagierten Managements und Vertriebs eines unserer echten Leuchtturmprodukte geworden und im Wettbewerbsvergleich enorm positiv unterwegs.

Gesucht war seitens unseres Partners Pax Bank eine Assetallocation der besonderen Art. Das Produkt musste für den Einsatz bei risikoaversen Kunden aus dem Bereich Kirche, die den Anlagevorschriften des Erzbistums Köln unterliegen und deshalb in der Vergangenheit mehr oder weniger ausschließlich im Termingeld anlegen konnten, geeignet sein. In dem damals schon bestehenden und seitdem weiter verschärften Niedrigzinsumfeld standen realer Substanzerhalt und eine stabile Ausschüttung auf dem Pflichtenheft. Und, die laufenden Kosten sollten möglichst niedrig ausfallen.

Portfolio mit möglichst breitem Mix

Zusätzlich gilt ein strikter Nachhaltigkeitsfilter gemäß den Kriterien der Pax-Bank. Diese umfassenden Vorgaben und Herausforderungen wurden unserem Selbstverständnis als Asset-Management-Manufaktur entsprechend bewältigt.

Nun gilt bekanntlich, dass am Kapitalmarkt nichts umsonst ist außer den positiven Effekten einer breiten Diversifikation. Deshalb haben wir ein Portfolio mit einem möglichst breiten Mix an Assetklassen inklusive der zum damaligen Zeitpunkt noch deutlich weniger verbreiteten Emerging Markets konzipiert. Aktien dürfen bis zu maximal 15 Prozent investiert werden, Unternehmensanleihen bis zu 40 Prozent.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Sowohl im Urteil Externer wie „Absolut Research“ (gute Platzierung im Wettbewerbsvergleich „defensive Mischfonds“ auf Sicht von 2 und 3 Jahren) wie auch im direkten Peergroup-Vergleich zeigt der Fonds seine Qualitäten.

Das Fondsvolumen bewegt sich auf die Marke von EUR 250 Mio. zu

Über die Gesamtperiode erreichte der WARBURG – PAX-Substanz – Fonds eine Sharpe-Ratio von 1,25 Prozent und eine annualisierte Performance von 3 Prozent.

Das Volumen bewegt sich stramm auf die Marke von EUR 250 Mio. zu und ist damit ein wesentlicher Bestandteil der gesamten Nachhaltigkeitsaktivitäten des Hauses WARBURG Invest. Auch im Bereich der nachhaltigen Investments verfolgen wir das oben beschriebene Manufaktur-Prinzip und wollen keine Lösungen von der Stange bieten. Insgesamt werden rund 15 % der von uns treuhänderisch verwalteten Assets nach ESG-Kriterien gemanagt, ein im Branchenvergleich deutlich überdurchschnittlicher Wert. Aufgrund der Vielzahl an unterschiedlichen Setups der 15 ESG-Mandate hat sich ein umfangreiches Erfahrungswissen angesammelt. Investor profitieren somit von unserer langjährigen Expertise in der Realisierung von ESG-Mandaten.

Details zu den Vorgaben finden Sie unter https://www.pax-bank.de/ethik-und-nachhaltigkeit/unser_verstaendnis.html.

Nach oben